LOGIN
JU freut sich über „neuen Schwung“ beim Radweg
Franz Reiter, Vorsitzender der Junge Union in Dietersburg begrüßt „die Bemühungen der Jungen Liste/Bürgerliste Pfarrkirchen, etwas Schwung in die Diskussion um den Radweg zwischen Nöham und Pfarrkirchen zu bringen.“ Er bezieht sich dabei auf Aussagen der JL/BL, dass die Situation doch nicht so verfahren sei (wir berichteten).
„Auch uns als politische Vertretung der Jugend in Dietersburg ist ein rascher Weiterbau ein Anliegen“, so Reiter in einer Pressemitteilung. Damit hier etwas vorangeht, sei ein gemeinsames Arbeiten zwischen den beiden Gemeinden notwendig. Das momentan unvermittelte Ende des Radweges an der Gemeindegrenze sei eine Gefahrenstelle, die man beseitigen müsse. Der Radweg zwischen Nöham und Pfarrkirchen sei ein sehr wichtiges Projekt, das unbedingt zum Abschluss gebracht werden muss, da es um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger gehe. Reiter: „Alles was hilft, die Situation zu ändern, wird daher von uns auch begrüßt und soweit möglich unterstützt.
Eingestellt von: Rudi Noehbauer – 14. Feb 2014